Anzeige

Nachrichten durchsuchen

Weitere Nachrichten:

Bücher

Bilder des Verborgenen

weiterlesen

Wettbewerbe

Für mehr Städtebau und den Wettbewerb der Ideen

weiterlesen für Abonnenten

Wettbewerbe

Wie hältst Du's mit dem Städtebau?

weiterlesen

Jakobs Notizen

Brückenbauen, lächeln und Recht haben

weiterlesen für Abonnenten

Design

Pa-dong! Bergers im Museum

weiterlesen für Abonnenten

Anzeige

Fassadenaward ‹Prixforix 2018›

Themenhefte

Vom Schul- zum Lernhaus

Themenhefte

Anzeige

Hochparterre Juni/Juli 2018

Publikationen

«The Circle»: Baustellen- führung

27. August 2018

Veranstaltungen

Nachrichten

Design

Die neue Zehnfrankennote im Detail.
Die neue Zehnfrankennote im Detail.

Design

Adieu, Le Corbusier

Text: Lilia Glanzmann / 11.10.2017 12:00

Nach der 50-Franken- und dem 20-Franken-Schein präsentiert die Schweizerische Nationalbank (SNB) jetzt die neue 10-Franken-Note: Die Hauptfarbe bleibt gelb, sie zeigt die Schweiz von ihrer organisierenden Seite mit dem Leitmotiv «Zeit». Mit 70 mal 123 Millimeter ist sie drei Millimeter kürzer als bisher. Enthüllt hat sie SNB-Vizedirektor Fritz Zurbrügg: Zentral ist erneut das Motiv der Hand – dieses Mal die einer Dirigentin, die einem Orchester Takt und Zusammenspiel vorgibt. Zifferblätter bilden den ornamentalen Hintergrund. Das Hauptelement Zeit findet sich zudem in Form von Zeitzonen auf dem Globus wieder. Der Sicherheitsstreifen schliesslich bildet das Schweizer Bahnnetz ab und ornet die längsten Eisenbahntunnel der Schweiz der Länge nach. In Umlauf kommt die Note in einer Woche, am 18. Oktober 2017. Danach folgt die 200-Franken-Note im Herbst 2018 und mit der 1000- und der 100-Franken-Note soll die Emission der neuen Serie 2019 abgeschlossen werden. Der erste Augenschein zeigt – das Zehnernötli passt gut in die gelungene Serie der Designerin Manuela Pfrunder. Zu sagen bleibt: Adieu, Le Corbusier. 

Gute Note: Der Fünfzig-Franken-Schein – eine Kritik entlang fünf Merkmalen und ein Urteil des Grafikers und Jury-Vizepräsidenten Werner Jeker aus der Ausgabe 5/2016. (Für Abonnenten)

Die Kreative: Ein Kommentar zur 20-Franken-Note von Meret Ernst. (Für Abonnenten)

RSS-Feed Artikel drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben
   

Name*

 

E-Mail* (wird nicht angezeigt)

 

URL*

 

Kommentar*

 
  Bitte geben Sie das unten angezeigte Wort ein:


(Ich kann das Wort nicht lesen)

 
https://www.hochparterre.ch/nachrichten/design/blog/post/detail/adieu-le-corbusier/1507705442/