weiterlesen mit Abo
Reto Pfenninger und Daniel Kapr im Gespräch mit Hochparterre-Redaktor Urs Honegger.

Hochparterre live: Virtuell jurieren

Der Architekturwettbewerb wird zunehmend digital. Wir diskutieren mit zwei Architekten, die gerade per Videocall im Homeoffice juriert haben. Sehen Sie das Live-Gespräch im Video.

Corona beschleunigt die Digitalisierung des Architekturwettbewerbs. In der Pandemie sind digitale Verfahren eine Möglichkeit, die laufenden Projekte weiterzuführen. Wir diskutieren mit zwei Architekten, die gerade eine Jurierung erlebt haben, bei der sowohl die Jurymitglieder als auch die Teilnehmer im Homeoffice per Videocall zugeschaltet waren. Wie funktioniert der digitale Architekturwettbewerb? Welche Chancen und welche Probleme bringt er mit sich? Wie die im Live-Gespräch diskutierte Jurierung der ersten Stufe des Studienauftrags Harsplen funktioniert hat, lesen Sie hier. Hochparterre live mit: Reto Pfenninger, Architekt bei Oester Pfenninger Architekten in Zürich, Dozent am Institut für Urban Landscape der ZHAW und Juryvorsitzender beim Studienauftrag Harsplen in Zürich-Witikon. Daniel Kapr, Architekt und Partner bei der Firma Raumgleiter, technischer Partner des digitalen Verfahrens Studienauftrag Harsplen in Zürich-Witikon. Moderation: Urs Honegger, Redaktion Hochparterre Mit freundlicher Unterstützung von EMCH Aufzüge AG....
Hochparterre live: Virtuell jurieren

Der Architekturwettbewerb wird zunehmend digital. Wir diskutieren mit zwei Architekten, die gerade per Videocall im Homeoffice juriert haben. Sehen Sie das Live-Gespräch im Video.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?