Druckfrisch und noch verschweisst: Die erste Ladung der Neuausgabe von «Die Landesverteidigung. Eine Beschreibung des Schweizerzustands» im Verlag Hochparterre.

Landesverteidigung zum Zweiten

Gestern ist das erste Palett angekommen: Eine druckfrische Ladung der aktualisierten und erweiterten Ausgabe von Benedikt Loderers Bestseller «Die Landesverteidigung». Die Buchvernissage findet anlässlich des Städtebaustammtischs zum Landgesetz am 21. Januar im Architekturforum Zürich statt.

Benedikt Loderer hat seinen Bestseller «Die Landesverteidigung. Eine Beschreibung des Schweizerzustands» zwei Jahre nach Erscheinen der ersten Auflage überarbeitet und unter anderem um eine Landgesetz-Initiative erweitert. Die Neuausgabe feiert Vernissage mit dem Städtebaustammtisch zum Landgesetz am 21. Januar in Zürich. Im Architekturforum Zürich stellt der Stadtwanderer die Initiative und sein aktualisiertes Buch vor. Kann dieses Landgesetz die Zersiedelung stoppen? Welche Folgen hat es für das Siedlungsgebiet, das Bauen und die Bauwirtschaft? Diese und weitere Fragen diskutieren: Marionna Schlatter, Präsidentin Grüne Kanton Zürich, Mitverfasserin der Kulturland-Initiative; Heinz Tännler, Regierungsrat und Baudirektor des Kantons Zug; Daniel Lehmann, Direktor des Schweizer Baumeisterverbandes, Zürich und Enrico Riva, Jurist, Prof. em. Universität Basel, Mitverfasser der Landgesetz-Initiative. Moderation: Rahel Marti, Hochparterre.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen