Schule mit Seeanschluss: Das prämierte Projekt von VPA Architektur

Eine Fabrik wird zur Schule

Der offene Wettbewerb für die Kantons- und Berufsfachschule auf dem ehemaligen Chemiefabrik-Areal in Uetikon ist entschieden: VPA Architektur gewinnt mit einem Vorschlag, der Alt und Neu verbindet.

In Uetikon am See soll auf dem ehemaligen Areal der Chemischen Fabrik Schulraum für rund 2000 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II entstehen. Am offen ausgeschriebenen Wettbewerb nahmen 31 Teams teil, als Sieger kürte die Jury den Beitrag von VPA Architektur aus Zürich. Wie die Baudirektion in der heutigen Medienmitteilung schreibt, überzeugte das Siegerprojekt durch ein harmonisches Zusammenspiel aus Neu- und Altbauten sowie einladend gestalteten Freiräumen. Die neue Schulanlage kommt auf dem ehemaligen Areal der Chemischen Fabrik am See zu liegen. Nebst dem Schulareal im Osten wird das Industrieareal künftig auch für für Wohnen, Gewerbe und Dienstleistungen genutzt werden, zudem soll über die ganze Länge des Areals ein öffentlicher Seeuferpark entstehen. VPA Architektur schlägt als zentrales Element des Schulareals einen Neubau mit Aula und Mediothek vor. Dieser Bau dient als Scharnier zwischen der  östlich gelegenen Kantonsschule, die im historisch wertvollen Kammerofengebäude untergebracht wird, und der westlich neu zu erstellenden Berufsfachschule. Auf der gegenüberliegenden Seite der Seestrasse wird ein weiterer Neubau realisiert, der die Sporthallen und die Räume für die MINT-Fächer aufnimmt. Die Neubauten werden in Holzbauweise erstellt und übernehmen so die charakteristischen Konstruktionselemente der bestehenden Gebäude. Offene Tragstrukturen im Aussenraum sorgen im Sommer für Schatten und bilden das Gerüst für Photovoltaikelemente. Insgesamt, so schreibt die Jury, entstehe eine flexible, eigenständige Schulanlage mit einer starken Identität, die optimal auf die Bedürfnisse der Nutzenden eingehe....
Eine Fabrik wird zur Schule

Der offene Wettbewerb für die Kantons- und Berufsfachschule auf dem ehemaligen Chemiefabrik-Areal in Uetikon ist entschieden: VPA Architektur gewinnt mit einem Vorschlag, der Alt und Neu verbindet.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?