Das von Mario Botta geplante Thermalbad ‹Fortyseven› in Baden feierte Eröffnung. Foto: Wikimedia Commons

«Wir beleben das, was schon immer da war.»

Mario Botta und Baden feierten die Eröffnung der neuen Therme – und das Ende einer jahrzehntelangen Debatte um die Zukunft der Bäderstadt. Weiter in der Presse: Ai Weiwei, die Sammlung Bührle und der Blausee.

Badens neues Termalbad an der Limmat eröffnete gestern seine Tore. Für den Tessiner Architekten Mario Botta seien die sprudelnden Quellen «ein Geschenk des Himmels und der Erde», berichtet die «NZZ». Mit der Eröffnung ging ein jahrzehntelanges Ringen um die Zukunft der Bäderstadt zu Ende. Neben dem ‹Fourtyseven› – Namensgeber war die 47 Grad heisse Wassertemperatur der Quelle – wurde auch ein Wohn- und Ärztehaus errichtet; die Sanierung des ‹Verenahofs› ist noch im Gange.

Weitere Meldungen:

– Im Blausee lägen weitere 4000 Tonnen verschmutztes Material, das ausgehoben und fachgerecht entsorgt werden müsse, schreibt «Der Bund». Trotzdem seien die Betreiber des Steinbruchs Mitholz sicher, dass das Forellensterben im See damit nichts zu tun habe.

– Der Streit zwischen der CS und Ai Weiwei nimmt eine neue Wendung: Soeben veröffentlichte Tonaufnahmen des chinesischen Künstlers und Dissidenten würden belegen, dass die Grossbank sein Konto aus politischen Gründen gelöscht habe, so die «Basler Zeitung».

– «Naturverbund Innerrhoden spricht sich gegen Wildschutzzonen aus»: Im Hotel Hecht in Appenzell wurde am vergangenen Mittwoch über den Erhalt der Artenvielfalt diskutiert. Das «Tagblatt» berichtet.

– Es sei Zeit, die Bücher ganz offenzulegen, sagt die «NZZ» über die Sammlung Bührle, die seit seiner Eröffnung im Erweiterungsbau des Zürcher Kunsthauses gezeigt wird. Die Heimlichtuerei der Verantwortlichen würden eine ernsthafte Aufklärung verhindern.

– «Neue Hoffnung für den ‹Schandfleck› von Tarasp»: Das Hotel ‹Tarasp› sei zur Bauruine geworden. Nun wolle die Gemeinde Scuol mit einem Landtausch Investoren für ein neues Hotelprojekt gewinnen, berichtet die «Südostschweiz».

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen