Vorstadtgrusel und Idylle

Die Berner Gemeinde Thunstetten umfasst zwei Dörfer – Bützberg und Thunstetten. «Während im einen das Landleben greifbar ist, entwickelt sich das andere zur 2000-Seelen-Vorortsgemeinde» schreibt der «Bund» in einer Reportage.

Die Berner Gemeinde Thunstetten umfasst zwei Dörfer – Bützberg und Thunstetten. «Während im einen das Landleben greifbar ist, entwickelt sich das andere zur 2000-Seelen-Vorortsgemeinde» schreibt der «Bund» in einer Reportage. Bützberg erinnere «an einen mittelländischen Vorstadtgrusel: Industriebauten links von der Strasse, Take­aways und Imbissbuden rechts von der Strasse.» Die Idylle in Thunstetten sei dagegen kaum zu toppen: «Vor den massigen Bauernhäusern wiegen bunte Blumen im Wind, ein regenbogenfarbenes Windrad überschlägt sich beinahe selbst, eine Kinderrutschbahn steht verlassen im Schatten eines Obstbaumes.» 

Weitere Meldungen:


– Zürich im Jahr 2064: Der «Tages-Anzeiger» wagt wir eine Zukunftsprognose, wie die Stadt Zürich in 50 Jahren aussehen wird.
 
– 1962 wurde die erste Autobahn der Schweiz eröffnet, «doch in die Freude mischte sich bereits Sorge über die hohen Kosten», schreibt die «NZZ».
 
 – Der Umbau auf dem Basler Rosental-Areal geht weiter: Die Firma Syngenta will das jetzige Hochhaus 2018 ersetzen. Die «Basler Zeitung» berichtet.
 
– «Eine Villa für die Alpinisten»: Umbauten und Renovationen von SAC-Hütten sind Millionenprojekte. Ein Bericht im «Bund».

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen