Monterrey Housing, 2010, Monterrey, Mexico Fotos: Ramiro Ramirez

Richtungsweisende Ehrung

«Die Hyatt-Stiftung zeichnet mit Aljandro Aravena einen Architekten aus, der über den engen Tellerrand eitler Prestige-Bauten hinausschaut,» kommentiert die NZZ die Verkündung des Pritzker-Preisträgers 2016.

«Die Hyatt-Stiftung zeichnet mit Aljandro Aravena einen Architekten aus, der über den engen Tellerrand eitler Prestige-Bauten hinausschaut,» kommentiert die NZZ die Verkündung des Pritzker-Preisträgers 2016. Er nimmt sich seit 2006 der grossen Problemfelder der lateinamerikanischen Metropolen an.»

Weitere Meldungen:


– Die NZZ beobachtet, dass sich der Wind auf dem Schweizer Wohnungsmarkt gedreht hat. Selbst in der Stadt Zürich tendieren die Marktmieten seitwärts. (Artikel online nicht verfügbar)

– «UBS-Studie zeigt: Erstmals seit 15 Jahren lägen die Kosten eines Eigenheims tiefer als die Mietkosten eines vergleichbaren Objektes», schreibt die BaZ

– Im letzten Jahr wurden in Basel 788 Neuwohnungen gebaut, meldet die Basler Zeitung. Diese Werte überträfen den Vorjahreswert um mehr als das Doppelte und sind die höchsten Werte seit 1981. (Artikel online nicht verfügbar)

– Die Stadt Zürich will Baugesuche schneller und effizienter behandeln. Bei Miniprojekten wie zum Beispiel Fahnenstangen verzichtet sie ganz auf ein Verfahren, berichtet der Tagesanzeiger.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen