In Bussigny soll ein 60 Meter hohes Hochhaus entstehen... Fotos: PD

Lausanne will hoch hinaus

In und um Lausanne sind derzeit mehrere Türme in Planung. Doch erst Ende Jahr will die Stadt ihre Strategie für Hochhäuser in der Agglomeration vorstellen, berichtet die «24 heures».

Die Projekte für Türme spriessen in der Region Grand-Lausanne aus dem Boden, schreibt die «24 heures». In Bussigny ist ein 60 Meter hoher Turm geplant, im Zentrum von Lausanne ein 85 Meter-Haus und in Chavannes soll ein Wolkenkratzer gar 140 Meter weit in den Himmel ragen. Doch können sie auch realisiert werden? Die Politik ist zögerlich. Türme seien möglich, doch erst müsse darüber nachgedacht werden, wo sie zu stehen kommen, heisst es im Parlament. Nun soll eine Hochhausstrategie für die Agglomeration Ende Jahr Klarheit bringen, so die Zeitung. Ursprünglich war sie für Sommer 2011 geplant. Doch Ariane Widmer, Direktorin des Schéma directeur de l’Ouest lausannois, meint: «Angesichts unsere beschränkten Ressourcen mussten wir Prioritäten setzen.» Grund für die Verzögerung sieht die «24 heures» auch bei den Gemeinden im Osten. Erst hätten sie die Turmfrage als unwichtig erachtet. Nun beteiligen sie sich an der Debatte.

Weitere Meldungen:


– Die Stadt Zürich will die Schrebergärten bei der «Fabrik am Wasser» in Höngg durch einen Park ersetzen, meldet die «NZZ». Sie führt einen offenen Gestaltungswettbewerb durch.

– Die Zürcher Regierung will im Tiefenlager-Verfahren auch bei Oberflächenanlagen direkt mitreden. Raumplanung und Gewässerschutz kämen sonst zu kurz, sagt Baudirektor Markus Kägi im Interview mit der «NZZ».

– Am Sonntag ist Annemarie Hubacher-Constam, eine Leitfigur der Schweizer Architektur, 91-jährig verstorben. Die «NZZ» blickt auf ihr Leben und Werk zurück.

– Der «Bund» berichtet über eine «vergessene Stadtberner Volksinitiative». 1988 stimmte die Bevölkerung für die Neugestaltung des Bären- sowie des Waisenhausplatzes. «Die Umsetzung des Anliegens ist jüngst auf 2015 vertagt worden», so die Zeitung.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen