Kein Trottoir bergwärts, dafür ein Fussweg auf der verkleinerten Stützmauer: So soll die Rämistrasse in einigen Jahren aussehen. Fotos: Visualisierung: Tiefbauamt der Stadt Zürich

Höhenweg für Velofahrer

Die Situation für Velofahrer auf der Rämistrasse war schon lange ein Thema. Nun präsentiert Zürichs Tiefbauvorsteher eine Lösung für Fuss- und Veloverkehr an der Rämistrasse – der VCS ist erfreut, schreibt die «NZZ».

Der Velo-Balkon mutiert zum Höhenweg: Zürichs Tiefbauvorsteher präsentiert eine Lösung für Fuss- und Veloverkehr an der Rämistrasse – der VCS ist erfreut, schreibt die «NZZ». Die Situation für Velofahrer auf der Rämistrasse zwischen Bellevue und Heimplatz ist unbefriedigend und schon lange ein Thema. Der neue, vor der Kantonsschule Hohe Promenade etwa um drei bis vier Meter tiefer gelegte Höhenweg soll nun Fussgängern zur Verfügung stehen. Das Trottoir entlang der Stützmauer wird hingegen aufgehoben. Das erlaubt es, an dieser neuralgischen Stelle auf beiden Seiten der Rämistrasse einen Velostreifen zu markieren. 

Weitere Meldungen:
 

In der «BZ» sprechen der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried und Finanzdirektor Michael Aebersold zum Programm für den städtebaulichen Wettbewerb für die Überbauung von Vierer- und Mittelfeld.
 

– Eine Viererfeldbrücke brächte Mehrwert, schreibt «Der Bund». Der Bau einer «richtigen Brücke» erhöhe den Wert der Immobilien im neuen Stadtteil, sagt Experte Alain Chaney. 
 

– Der Kuppel-Neubau im Basler Nachtigallenwäldeli verzögert sich – jetzt soll der Staat den Neubau retten, berichtet die «bz».
 

Die «LZ» zeigt das Siegerprojekt für das neue Regionalspital Wolhusen. «Paimio» heisst der Entwurf der Planergemeinschaft Nissen Wentzlaff/Ludes aus Basel. Der Name verweist auf die finnische Stadt mit einem Sanatorium von Alvar Aalto.
 

– «20 Minuten» hat die Swissbau 2018 besucht und ist fasziniert von dem iRoom-Rundgang im Bundeshauses der Zukunft. 
 

– «Ewiges Schwarz»: Den wohl persönlichsten Nachruf auf Christa de Carouges Tod findet sich in der «NZZ», wo Jürg Zbinden von ihrem letzen Besuch am 3. Januar in der «Kronenhalle» berichtet, neben der «Bodega Española» das erklärte Lieblingsrestaurant der Grande Dame der Schweizer Mode.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen