Modulbau: Das Skelett des Campus Microcity in Neuenburg von Bauart Architekten. Fotos: Bauart Architekten

Die Rückkehr der Platte

«Die serielle Bauproduktion wird von der Politik in Beschlag genommen, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen», schreibt die «NZZ».


«Die serielle Bauproduktion ist ein Erbe des Bauhauses. Nun wird sie von der Politik wieder in Beschlag genommen, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen», schreibt die «NZZ».

«Die serielle Bauproduktion ist ein Erbe des Bauhauses. Nun wird sie von der Politik wieder in Beschlag genommen, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen», schreibt die «NZZ» in der heutigen Ausgabe. «Natürlich ist das Unikat, ist individuelle Architektur für eine Gesellschaft unabdingbar. Doch ähnlich wie früher das vernakuläre Bauen mit seinen Standards und Konventionen hat auch das Serielle und Modulare seine Berechtigung.» Die Branche müsse die Zuschreibung, dass Vorfertigung in der Architektur in «Vermassung und Uniformität» münde, durch bildhafte, überzeugende Lösungen konterkarieren. «Offene Bausysteme erlauben durchaus die Verknüpfung unterschiedlicher Materialien und differenter Elemente, um anspruchsvolle Architektur zu generieren», schreibt die «NZZ» weiter und verweist auf den Campus Microcity in Neuenburg von Bauart Architekten. «Man muss den neuen Systembau nicht lieben. Gleichwohl ist es ein erstrebenswertes Ziel, das Moderne-Projekt des industriellen Bauens in eine nächste, höhere Realisierungsphase zu überführen – ohne dass dies zulasten der Baukultur geht.»

Weitere Meldungen:


– «Mitwirkung schürt falsche Hoffnung»: Die «Basler Zeitung» erörtert, welche Formen der Partizipation der Verfassungsartikel 55 tatsächlich beinhaltet.

– Der Basler Wielandplatz soll sicherer werden: Umgestaltungsprojekt der Stadt bringt übersichtlichere Verkehrsflächen und Grüninseln. Die «Basler Zeitung» berichtet.

Der «Bund» bespricht das neue Berner Veloverleihsystem mit Publibike-Chef Bruno Rohner. Es habe sich trotz einiger technischer Probleme bewährt.

– «Kahlschlag bei Billigwohnungen»: Die À-Porta-Stiftung ersetzt in Zürich zwei Siedlungen durch Neubauten. Der Mieterverband ist alarmiert, schreibt der «Tages-Anzeiger».

– «Wo Pünktlichkeit entsteht»: IWC produziert seit 150Jahren mechanische Uhren. Der «Tages-Anzeiger» war vor Ort in Schaffhausen.
 

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen