Die Zementproduktion steuert rund 8 Prozent zur weltweiten Emission von Kohlenstoffdioxid (CO2) bei. Fotos: Tom Huber

«Die Ökobilanz von Beton ist eine Katastrophe»

«Holcim will die Ökobilanz von Beton verbessern, doch die Hindernisse sind enorm», schreibt die ‹NZZ› heute. Ausserdem in der Presse: das Shoppingcenter Dreiländergalerie und das Innendesign des ICE.

«Zement ist ein Klimakiller, der schwieriger loszuwerden ist als der Verbrennungsmotor», schreibt die ‹NZZ› heute über die Bemühungen des weltgrössten Zementproduzenten Holcim, die Ökobilanz von Beton zu verbessern. «Die Zementproduktion steuert rund 8 Prozent zur weltweiten Emission von Kohlenstoffdioxid (CO2) bei, wie die Rating-Agentur Fitch schreibt. Der Baustoff steht exemplarisch für eine besonders belastende Branche: Der Gebäudebau war im Jahr 2020 laut den Vereinten Nationen für etwa 10 Prozent des globalen Ausstosses verantwortlich; das gesamte Baugewerbe für 20 Prozent.» Die Lösung laute: weniger Klinker benutzen. «Stattdessen verwendet Holcim unter anderem mehr Gips, Ölschiefer und ein aufbereitetes Mischgranulat, das aus Bauschutt gewonnen wurde. Dieser Zement ist ein Baustein in der Klimastrategie des Schweizer Konzerns.» Bis zum Jahr 2050 will Holcim klimaneutral sein. Das Problem aber: «Wir können eine Brücke ohne Klinker bauen, aber keine Städte», sagt Holcim-Schweiz-Chef Kronenberg. Für Holcim bleibe Zement lukrativ, schreibt die ‹NZZ›: Analytiker der UBS erwarten, dass der Beitrag von Zement zum Betriebsgewinn (Ebit) auch im kommenden Jahr noch bei 70 Prozent liegen wird. Weitere Meldungen: – «Läden wie sonst nur in Grossstädten»: Abercrombie & Fitch und weitere bekannte Brands machen das neue Shoppingcenter Dreiländergalerie in Weil am Rhein zur neuen Konkurrenz für die Basler Innenstadt. Die ‹Basler Zeitung› berichtet. – Im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit soll zwischen der Wiesemündung und dem Elsass eine autofreie Brücke entstehen. «GLP-Baudirektorin Esther Keller ist von deren Nutzen überzeugt», schreibt die ‹Basler Zeitung›. – «Ein luxuriöses Schulhaus bedeutet nicht automatisch gute Bildung»: Gegen die Erweiterung des Schulhaus Kappeli in Werdenberg SG von Estrada Reichen und Lukas ...
«Die Ökobilanz von Beton ist eine Katastrophe»

«Holcim will die Ökobilanz von Beton verbessern, doch die Hindernisse sind enorm», schreibt die ‹NZZ› heute. Ausserdem in der Presse: das Shoppingcenter Dreiländergalerie und das Innendesign des ICE.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?