Gestaltungsplan Koch-Areal gutgeheissen

Bis frühestens 2025 sollen auf dem Koch-Areal rund 325 gemeinnützige Wohnungen, ein grosses Gewerbehaus und ein neuer Quartierpark entstehen.

Der Zürcher Stadtrat hat die BZO-Teilrevision ‹Koch- Areal› und den Gestaltungsplan gutgeheissen und zusammen mit den Baurechtsverträgen sowie dem Objektkredit für den Quartierpark dem Gemeinderat überwiesen. Die Stadt Zürich hat im Dezember 2013 das rund 30 000 Quadratmeter grosse Koch-Areal in Albisrieden/Altstetten für 70 Millionen Franken gekauft. Im September 2017 gab die Stadt Zürich der Allgemeinen Baugenossenschaft Zürich (ABZ) und der Bau- und Wohngenossenschaft Kraftwerk1 den Zuschlag für den Bau von gemeinnützigen Wohnungen sowie der Immobilienentwicklerin Senn den Zuschlag für den Bau eines Gewerbehauses. Grün Stadt Zürich wird den Quartierpark erstellen. Die Projekte gehen aus den Architekturwettbewerben hervor, die im Sommer 2018, nach der Zustimmung der Zürcher Stimmbevölkerung zugunsten des gemeinnützigen Wohnungsbaus, gestartet wurden.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen