Projet Soubeyran von Genf ist ein wegweisender Wohnungsbau der Schweiz. Fotos: Jaromir Kreiliger

Acht Erkenntnisse zu Raumplanung und Wohnungsbau

«Wohnen in der 10 Mio Schweiz» – das verhandelte jüngst ein Themenheft von Hochparterre. Sein Mitautor Hans-Georg Bächtold schiebt acht Erkenntnisse nach.

1. Zukunftsfähiges Wohnen bedingt das Gespräch zwischen Immobilienfirmen, Wohnungsämtern, Architekturbüros und Raumplanung über Bedürfnisse der Bewohner, Standorte, Wohnraumstrategie, Wohnraumtypologien, Freiraum, Mobilität und klimakluges Bauen. Den kantonalen und kommunalen Raumplanungsfachstellen ist ins Pflichtenheft zu schreiben, periodisch zu Gesprächen einzuladen und die Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich Wohnungsbau zusammenzuführen.  2. Die öffentliche Hand soll Baurechte an Genossenschaften, gemeinnützige Organisationen oder Stiftungen des öffentlichen Rechts mit Auflagen und Bedingungen vergeben; sie soll nicht selbst Wohnungen bauen. Sie kann diese Aufgabe aber auch einem Entwickler übertragen, der dazu eine Genossenschaft gründet.  3. Neue Partnerschaften sind gefragt. Das Mit- und Nebeneinander von privaten, renditeorientierten und gemeinnützigen Bauherren und Eigentümerschaften in einem Haus oder einem Quartier ist klug. Investoren, die sich mit Marktfragen besch...
Acht Erkenntnisse zu Raumplanung und Wohnungsbau

«Wohnen in der 10 Mio Schweiz» – das verhandelte jüngst ein Themenheft von Hochparterre. Sein Mitautor Hans-Georg Bächtold schiebt acht Erkenntnisse nach.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch