Das World Economic Forum ist ein Fest der Zeichen, der Arroganz und des Pathos, im Buch dargestellt in Dutzenden randabfallenden Bildern. Fotos: Guillaume Musset

Davos – ein Bilderbuch

Der Künstler Jules Spinatsch hat das World Economic Forum in Davos fotografiert und dokumentiert in einem Buch, mit welchem Aufwand die Fest-Architektur mit der ganz grossen Kelle angerichtet wird.

Wenn keine Seuchenzeit ist, wird Davos jeweils im Januar zur grössten Stadt der Alpen. Es treffen sich dort die Weltlenker und Manager, um ebendiese Welt zu retten. Hotels, das Kongresshaus, die Laden- und Restaurantlokale und sogar Kirchen werden für ihre Mission umgebaut. Und so trifft Jules Spinatsch mit seiner kecken Behauptung den Nagel auf den Kopf: «Davos is a Verb». Davos ist kein Eigenname, der vor tausend Jahren bedeutet hat, dass hier ein Tobel sei, sondern Davos ist ein Verb – ein Zustand, eine Tätigkeit, eine dauernde Veränderung. Diese zu dokumentieren, war der Künstler wieder einmal zu Hause – er ist in Davos aufgewachsen – und hat das Bühnenbild des World Economic Forum (WEF) entlang der Promenade fotografiert. Auf doppelseitigen Bildern können wir zuschauen, mit welchem Aufwand hier Fest-Architektur mit der ganz grossen Kelle angerichtet wird. Wie Bauarbeiter und Designerinnen für ein paar Tage in jeden Freiraum Pavillons einfügen, gegen die bittere Kälte Heizungen montiere...
Davos – ein Bilderbuch

Der Künstler Jules Spinatsch hat das World Economic Forum in Davos fotografiert und dokumentiert in einem Buch, mit welchem Aufwand die Fest-Architektur mit der ganz grossen Kelle angerichtet wird.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch