Diesen Sommer erzählt das Origen Festival Cultural den Sintflut-Mythos neu. Fotos: zVg, Benjamin Hofer

Apokalypse am Staudamm

Das Origen Festival Cultural macht jedes Jahr grosses Theater in der Landschaft. Diesen Sommer erzählt es den Sintflut-Mythos neu und baut Noahs Arche als Theater-Raumschiff auf den ewz-Staudamm von Marmorera.

Das Origen Festival Cultural macht jedes Jahr grosses Theater in der Landschaft. Diesen Sommer erzählt es den Sintflut-Mythos neu und baut Noahs Arche als Theater-Raumschiff auf den gewaltigen ewz-Staudamm von Marmorera. Kapitän Noah steuert im Oberhalbstein keine Holzbarke mit friedvollem Tiersortiment durch biblische Regengüsse: Ein atomsicheres Raumschiff soll die Menschheit vor dem kollabierenden Klima retten. An Bord befinden sich Nobelpreisträger,  Strombarone, Sportgrössen, Diktatoren und Monarchen, allesamt privilegierte Stars einer Gesellschaft, die dem Erdenleben nicht mehr traut und alternative Lebenswelten sucht, irgendwo im fernen All. Ein blinder Passagier sorgt für Unmut und entfacht den Verteilkampf um Essensmarken und Trinkrationen. Die allmächtige Maschine diktiert die Lebenszeit und frisst die Freiheit ihrer Insassen. Die Reise ins All eskaliert. Der Theatermann Giovanni Netzer erzählt den archaischen Stoff neu und wird wieder grosses Landschaftstheater auf der Mauerkrone des Stausees veranstalten. Dort, wo das Dorf Marmorera in den 50er Jahren in den Fluten versunken ist. Als Teil des Theaters hat dessen Betriebsdirektor Philipp Bühler ein vorzügliches Konzept des öffentlichen Verkehrs eingerichtet. Kein Gast kann mit dem Privatauto anreisen. Alle kommen ab Chur z.B. mit dem Postauto. Premiere des Landschaftsereignisses ist am 12. Juli. Wer einen Platz will im Laufe des Sommers, dem ist geraten bald Karten zu reservieren. 

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen