Auch in Basel: Wohnbedarf

Wohnbedarf expandiert nach Basel

Die Wohnbedarf AG in Zürich übernimmt in Basel eine Firma mit gleichem Namen. Über 80 Jahre nach der Entstehung kommt es zu einem Zusammenschluss der beiden Firmen.

1931 wurde in Zürich der erste Wohnbedarf-Laden mit modernen Möbeln konzipiert. Ein Jahr später eröffnete in Basel ein zweiter Laden. «Beide hatten die fast gleiche Ausrichtung, wurden aber völlig autonom geführt» schreibt die Firma heute in einer Pressemitteilung. Schon damals sei die Idee im Raum gestanden, die beiden Firmen zusammen zu führen. Der Gründer des Basler Wohnbedarfs, der Linoleum- und Teppichhändler Paul Mazinger, habe seinen Zürcher Kollegen angeboten, das Basler Geschäft als Filiale zu übernehmen. Aus nicht bekannten Gründen kam es dann aber doch nicht dazu und beide Wohnbedarf-Läden liefen eigenständig und erfolgreich mit demselben Schriftzug von Max Bill weiter. «Eine Zusammenarbeit in bestimmten Bereichen gab es schon länger, jedoch waren beide Firmen immer unabhängig geblieben und jeder hat für sich die wohnbedarf Philosophie gelebt», heisst es weiter. Jetzt sind die beiden Firmen unter einem Dach.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen