Bild des Programmhefts 2021 des Kunstmuseums St. Gallen

TGG ausgezeichnet

TGG Hafen Senn Stieger aus St. Gallen wurde für die Gestaltung des Programmhefts des Kunstmuseums St.Gallen im Wettbewerb des Type Directors Club New York und mit dem European Design Award ausgezeichnet.

Das Büro für visuelle Kommunikation TGG Hafen Senn Stieger aus St. Gallen gehört zu den Gewinnern des 67. Wettbewerbs des Type Directors Club New York und des European Design Awards. Ausgezeichnet wurde das Büro für die Gestaltung des Programmhefts 2021 des Kunstmuseums St.Gallen. «Im Heft ist jede Ausstellung auf einem eigenen Blatt abgebildet: Der Titel der Ausstellung auf der Vorderseite, ein entsprechendes Bild auf der Rückseite. Die gefalteten Doppelseiten werden zu einem ungebundenen Heft zusammengestellt, was zu überraschenden Kombinationen von Typografie und Bild führt. Die Blätter können einzeln neu zusammengestellt sowie als Miniposter herausgenommen werden.», so die Pressemeldung. Die ungebundene Broschüre reagiere auch auf die Covid-19-Pandemie: Die Realisierung anstehender Ausstellungen bleibt ungewiss und das Heft kann im Jahresverlauf angepasst werden, schreibt TGG.

Wir gratulieren und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit TGG beim Buch «Die Dezentralschweiz. Die Corona-Krise als Wegweiser zu mehr Sesshaftigkeit» der Autoren Joris Van Wezemael und Paul Schneeberger. Er erscheint im Winter 2021 in der Edition Hochparterre erscheinen.

close

Kommentare

Claudius Krucker 27.07.2021 13:20
Die Blätter sind zwar schön gemacht, mir ist aber vor allem die Usability (negativ) in Erinnerung geblieben. Man löst das Band und es fällt alles auseinander auf den Boden…
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen