Andreas Saxer vor seinem Produkt und seiner Inszenierung für die Firma Dietiker.

Szenografie als Produktpräsentation

Ein Möbel für den öffentlichen Raum sollte der Designer Andreas Saxer für Dietiker entwerfen. Die Nullserie des Entwurfs dient jetzt auch als Inszenierung am Designers' Saturday.

Saxer hat ein Sitzbank-System entwickelt. Das Grundelement ist ein Aluprofil an dem sich Beine und eine Sitzfläche fixieren lassen. Das Möbel soll drinnen und draussen funktionieren, daher wird eine Sitzfläche aus Holz und eine aus Beton vorgestellt. Weitere Materialien sind angedacht. Die Form der Bank, zur Skulptur vergrössert, verortet den Stand von Dietiker in der Halle von Hector Egger Holzbau. Und wo macht dieses Design ein Statement? Obwohl «Design is a statement» das Motto dieses DS ist, kommt die Frage für den Designer offenbar eher unerwartet. Seine Antwort ist nichtsdestotrotz schnell und präzis: «Ich habe versucht einen nachhaltigen Entwurf zu machen, indem er ohne aufgesetzt zu wirken eine eigenständige Form zeigt. So soll er sich in verschiedene Architekturen integrieren können», erklärt Andreas Saxer.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen