Stefan Diez inszenierte den Möbelstoff «Nitto» von Alfredo Häberli als Installation «Slot». Foto: Gerhard Kellermann

Swissness am Rhein

Start ins neue Designjahr: Anfang Januar trifft sich die Szene in Köln. Wir haben uns auf der ersten Möbelmesse des Jahres an die Fersen der Schweizer Herstellerinnen und Designer geheftet.

Noch bis am 19. Januar 2020 können Expertinnen und designinteressierte Endverbraucher auf der internationalen Möbelmesse imm cologne zum Thema Wohnen und Design inspirieren lassen. Den Auftakt machte am Sonntag traditionell die Eröffnung der Designpost. Eindeutiges Highlight war hier der Messestand des dänischen Herstellers Kvadrat. Der Münchner Stefan Diez inszenierte den Möbelstoff «Nitto» von Alfredo Häberli als Installation «Slot»: Schirmartige Segel begrenzen den Showroom. «Slot» heisst auf Dänisch Schloss – eine Erinnerung an Stefan Diez’ Kindertage, in denen er Festungen aus Regenschirmen baute. Die grafischen Formen vereinen kontrastierende Töne und spielen mit offenen und geschlossenen Flächen. Kvadrat stellte neben dem Stoff zwei weitere Entwürfe von Häberli vor: das Möbeltextil «Parkland» und den Vorhangstoff «Airfield». Beide zeigen den raffinierten und lustvollen Umgang des Zürcher Designers mit Farbe: «Ich hatte schon immer eine besondere Vorliebe für Farben. Ich könnte noch genau das Marineblau der ersten Strickjacke beschreiben, die ich zuknöpfen konnte.» Kompakte Möbel Gegenüber in den Messehallen zeigte Horgenglarus, dass Sitzkomfort nichts mit Grösse zu tun hat. Flexibel, bequem, leicht zu bewegen: Das sind die Merkmale der «Seley»-Familie von Frédéric Dedelley. «Ich wollte auf der starken Identität der Kollektion aufbauen, aber einen zeitgenössischen Entwurf schaffen», erklärt Dedelley. ###Media_2### Alles kompakte, leichte Möbel, die als bequeme und flexible Sitzgruppe im Entrée eines Restaurants oder Hotels wie auch im privaten Wohnzimmer eingesetzt werden können. Sessel, Bank und Hocker bestehen aus möglichst wenig Einzelteilen: zwei Vorder- und zwei Hinterbeinen mit quadratischem Querschnitt, einem Sitz und bei Sessel und Bank einer Rückenlehne. Wie von Horgenglarus gewohnt, sind Sitzzarge und Beine aus Massivho...
Swissness am Rhein

Start ins neue Designjahr: Anfang Januar trifft sich die Szene in Köln. Wir haben uns auf der ersten Möbelmesse des Jahres an die Fersen der Schweizer Herstellerinnen und Designer geheftet.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?