Die Schweizer Designfarben vertreten durch Anita Moser, Paolo Fancelli und Atelier Oï.

Schweizer Designfarben in Budapest

Noch bis zum 30. Oktober 2011 findet im Rahmen der Budapest Design Week die Ausstellung «Couleur locale». Sie widmet sich den «Design-Farben Europas» und zeigt aktuelle Produkte aus 29 europäischen Ländern. Die Schau begibt sich auf die Suche nach den Charakteristika der verschiedenen Designkulturen.

Noch bis zum 30. Oktober 2011 findet im Rahmen der Budapest Design Week die Ausstellung «Couleur locale». Sie widmet sich den «Design-Farben Europas» und zeigt aktuelle Produkte aus 29 europäischen Ländern. Die Schau begibt sich auf die Suche nach den Charakteristika der verschiedenen Designkulturen. Die Schweizer Farben sind vertreten durch Herrenschuhkollektion der Basler Designerin Anita Moser, das Werkzeugsystem von Paolo Fancelli für die Firma PB Swisstools und die Lampe Allegro des Atelier Oï für Foscarini. Wer einen Blick in den Katalog risikiert, findet eine reiche Produktsammlung aus unterschiedlichsten Designbereichen. Alles wild durcheinander und gleichzeitig geografisch verortet. Dass sich daraus Aussagen über das Verhältnis von nationaler Identität und Design deduzieren liessen, wäre wohl zu viel verlangt. Induktiv spinnt die Sammlung aber ein Haufen spannender Geschichten. Ein Besuch in Budapest könnte sich also lohnen (wir schaffen es leider nicht).

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen