Auf dem kalifornischen Testgelände von SpaceX findet der Wettbewerb Hyperloop statt. Die Hülle der Testkapsel wurde von Studierenden des Instituts Industrial Design an der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel, entwickelt.

Schnelle Schale

Hyperloop soll dereinst Transport- und Verkehrsprobleme lösen. Am Wettbewerb, an dem Swissloop den zweiten Platz gewann, spielte Design eine wichtige Rolle.

Seit 2015 ruft Elon Musk Studierende dazu auf, schnelle Gefährte für seinen Hyperloop zu entwickeln. Die Magnetschwebebahn soll dereinst nicht nur Güter, sondern auch Menschen transportieren – bis zu 1200 Stundenkilometer schnell, sauberer und effizienter als im Flugzeug oder im Hochgeschwindigkeitszug. So die Hoffnung. Doch erst muss die Technologie entwickelt werden. Musk setzt dabei auf ein offenes Konzept, ähnlich wie die Software Linux, und er richtet einen Wettbewerb aus. Dieser findet auf der knapp anderthalb Kilometer langen Teststrecke auf dem Gelände von SpaceX in Hawthorne, Los Angeles, statt. Mehrere hundert Teams hatten sich dieses Jahr für die Teilnahme beworden, 21 wurden eingeladen, sich in aufwendigen Tests zu qualifizieren. Nur vier Teams zogen Ende Juli ins Finale, darunter Swissloop, ein Verein von Studierenden der ETH Zürich und weiteren Schweizer Hochschulen. Die schnelle Kapsel Die TU München ging zum vierten Mal als Sieger vom Platz; dahinter lagen mit Swissloop und der ...
Schnelle Schale

Hyperloop soll dereinst Transport- und Verkehrsprobleme lösen. Am Wettbewerb, an dem Swissloop den zweiten Platz gewann, spielte Design eine wichtige Rolle.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch