An dieser Uhr lässt sich nicht nur die Zeit ablesen, sondern auch die tatsächlichen Lichtverhältnisse auf der Erde.

Mach es wie die Sonnenuhr…

Bei Nomos Glashütte im Zürcher Niederdorf sind aktuell Sonnenuhren zu sehen. Kuratiert hat die Ausstellung der Experte Timm Delfs von der Basler Zeitzentrale.

Bei Nomos Glashütte im Zürcher Niederdorf sind aktuell Sonnenuhren zu sehen. Kuratiert hat die Ausstellung der Experte Timm Delfs von der Basler Zeitzentrale. So ist etwa ein Exponat in Form eines Erdglobus zu sehen. Daran lässt sich nicht nur die Uhrzeit ablesen, sondern auch die tatsächlichen Lichtverhältnisse auf der Erde. Die besonnte Seite zeigt an, wo gerade Tag ist. Zudem gibt es Modelle für unterwegs: Der Bauernring ist eine als Halsschmuck tragbare Höhensonnenuhr von 1721 aus Augsburg. Sie zeigt die Uhrzeit durch einen Lichtpunkt an und benötigt keinen Kompass, da sie die Zeit einzig aufgrund der Höhe der Sonne misst. Ein Gadget aus vergangenen Zeiten ist schliesslich die «Mittagskanone» – lädt man sie mit Schiesspulver, feuert sie an sonnigen Tagen zum Mittag, wenn die Sonne genau im Süden steht, einen Schuss ab.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen