Der Broken Twill aus Hanf und Leinen für die Hosen in Freitags Industriegrün. Fotos: Lukas Wassmann

Bast zu Garn spinnen

Seit zwanzig Jahren rezyklieren Daniel und Markus Freitag Lastwagenplanen zu Taschen. Ab heute verkaufen die Taschenmacher nun kompostierbare Hosen und T-Shirts.

Seit zwanzig Jahren rezyklieren Daniel und Markus Freitag Lastwagenplanen zu Taschen. Und waren damit erfolgreich. Nun haben sie erstmals bekannt gegeben, Stellen abbauen zu müssen. Verständlich also, sieht sich das Unternehmen nach neuen Geschäftsfeldern um: Ab November verkaufen die Taschenmacher kompostierbare Hosen und T-Shirts. Dafür haben eine Textilingenieurin, eine Designerin und eine Musterschneiderin während fünf Jahren Stoffe entwickelt: einen reissfesten Hosenstoff, einen Jersey für die Oberteile und einen Futterstoff – aus Hanf und Leinen, zum Teil mit Modal gemischt. Bezeichnet die Medienmitteilung die Textilien als neues Material, so stimmt das nur bedingt. Hanf und Leinen gehören zu den ältesten Textilfasern überhaupt. Neu daran ist, dass robuste Bastfasern wieder in Europa gewoben werden. Mit ihren Maschinen verkaufte die europäische Stoffindustrie auch das Wissen, Naturfasern zu fertigen und zu verarbeiten, nach Fernost. Freitag stellt die Kleider innerhalb eines Radius von 2500...
Bast zu Garn spinnen

Seit zwanzig Jahren rezyklieren Daniel und Markus Freitag Lastwagenplanen zu Taschen. Ab heute verkaufen die Taschenmacher nun kompostierbare Hosen und T-Shirts.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch