Rolf Habegger, Geschäftsführer von Alno, vor dem Modell «Oxide nero».

Alno eröffnet in Zürich

Der Küchenhersteller Alno hat sich einen schrillen Ort für seine Präsenz in Zürich ausgesucht: Das K.I.S.S. Haus an der Badenerstrasse.

Für Geschäftsführer Rolf Habegger der perfekte Ort für den Flagshipstore. Auf knapp 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigt Alno seine Küchen. Aufgefallen ist uns das Modell «Oxide nero». Keramik sei das ideale Material für die Küche, lassen wir uns belehren, 100 Prozent natürlich und somit ökologisch. Ein bisschen erinnert die Oberfläche an leicht rostenden Stahl. Visuell und haptisch interessant.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen