Illuminator

XXL-Netzhautmassage

Eine neues Magazin will Licht in all' seinen Facetten präsentieren. Wuchtig ist aber vor allem das Überformat.

Satte 100 auf 70 Zentimeter ist es (unaufgeschlagen) gross, das neue Licht-Magazin Illuminator. Für die S-Bahn oder den Lesefauteuil taugt es nicht, zum Anschauen braucht es Raum, am Besten mit einen grossen freien Tisch darin. Auf diesem breiten sich dann aber die spektakulären, oft ganz- oder doppelseitigen Bilder wunderbar aus. Erfunden haben Illuminator der Grafiker Frank Koschmar und der Lichtplaner Gerd Pfarré aus München. Sie nehmen darin das Phänomen Licht in all’ seinen Facetten auf. In der ersten Ausgabe gibt es Texte über Biolumineszenz, Theaterlicht, Lichtkunst oder Lichtplanung. Den inhaltlichen Takt gibt das Format an, Vortritt haben ganz klar die Bilder, die Texte (deutsch und/oder englisch) sind kurz und haben leider teilweise nur Bildlegenden-Charakter.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen