Im dunkelbraunen Aufbau hat der Panoramasaal Platz gefunden. Er zerstörte den Panoramablick aus dem Tonhallefoyer. Fotos: Werner Huber

1985: Als das Kongresshaus das letzte Mal neu war

1985 wurden das umgebaute Kongresshaus und die sanierte Tonhalle eröffnet. Nur vordergründig hatte man die Arbeiten mit Respekt vor dem Werk von Haefeli, Moser, Steiger ausgeführt.

Nach rund zweijähriger Bauzeit wurden im September 1985 das umgebaute Kongresshaus und die sanierte Tonhalle eröffnet. Vordergründig hatte man die Arbeiten mit Respekt vor dem Schlüsselwerk von Haefeli, Moser, Steiger ausgeführt.Doch vor allem der klobige Panoramasaal war eine Zutat, die das Ensemble empfindlich beeinträchtigte. Aber auch im Innern ging man mit der originalen Substanz ziemlich fahrlässig um. Die Sgraffittodekorationen wurden überstrichen und die Ornamente mit Farbe nachgezeichnet, die ursprünglichen Leuchten im Kongresssaal hat man verkauft, und vor allem: Räumliche Bezüge wurden zerstört oder beeinträchtigt.Das Nein zum Projekt von Raffael Moneo für einen Neubau eines Kongresszentrums stand vor zehn Jahren am Anfang für die nun laufenden Sanierungs- und Umbauarbeiten. ...
1985: Als das Kongresshaus das letzte Mal neu war

1985 wurden das umgebaute Kongresshaus und die sanierte Tonhalle eröffnet. Nur vordergründig hatte man die Arbeiten mit Respekt vor dem Werk von Haefeli, Moser, Steiger ausgeführt.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?