Wohnen ohne Auto: In der Siedlung Burgunder in Bern gibt es keine Parkplätze. Fotos: Alexander Gempeler

Wohnen ohne Wagen

Immer mehr Städter verzichten in der Schweiz aufs Auto. Der VCS will darum zusammen mit Partnern ein Kompetenzzentrum für autoarmes und autofreies Wohnen aufbauen.

Immer mehr Städter verzichten in der Schweiz aufs Auto. In Basel besitzen 55 Prozent der Haushalte kein Auto, in Bern sind es 53, in Zürich 48 Prozent. Doch für autolose Siedlungen ist meist eine Ausnahmebewilligung nötig. Der VCS will darum zusammen mit Partnern ein Kompetenzzentrum für autoarmes und autofreies Wohnen aufbauen, wie er in einer Pressemitteilung erklärt. Das Bundesamt für Raumentwicklung unterstützt das Projekt, das der Verkehrsclub zusammen mit weiteren Partnern lanciert hat. Ziel ist es, die Grundlagen zum Thema zusammenzutragen und auf einer Webseite bereitzustellen. Weiter plant der VCS einen Ratgeber für Mobilität im Wohnungsbau und will die Bevölkerung mit einer Kampagne sensibilisieren. Ausserdem soll das «Netzwerk autofrei Wohnen Schweiz» in der Deutschschweiz gestärkt und Partnernetzwerke in der Romandie und allenfalls im Tessin aufgebaut werden.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen