Gebaut von der Speerspitze der Schweizer Frühmoderne: Gästewohnung in der Werkbundsiedlung Neubühl von 1930. Fotos: Denkmalpflege Kanton Zürich, Urs Siegentaler

Licht, Luft, Ferien

Mit dem Schweizerischen Werkbund kann jeder wohnen wie ein früher Moderner – in einer Gästewohnung in der Siedlung Neubühl in Zürich.

Was es in Bruno Tauts Berliner Hufeisensiedlung schon länger gibt, gibt es nun auch in der Zürcher Werkbundsiedlung Neubühl: die Möglichkeit, eine Ikone der frühen Moderne temporär zu bewohnen. Mit der Gästewohnung des Schweizerischen Werkbunds wird der Slogan der Erstvermietung von Anfang der Dreissigerjahre wahr: «Wohnen wie in den Ferien …». Zwei Personen dürfen sich auf 42 stilsicher eingerichteten Quadratmetern Licht, Luft und Sonne frönen. Je nach Aufenthaltsdauer beträgt die Miete pro Person ab 39 Franken pro Nacht. Ganz modern gibt es Geschirrspülmaschine und Wlan. Und der SWB schreibt auf der Website ganz altmodisch: «Kinder willkommen, Putzfrau inklusive».
swb-gästewohnung-neubühl.ch

Kommentare

Ben Buschfeld 23.08.2015 22:35
Infos zu dem mietbaren Museums in der Berliner Hufeisensiedlung siehe www.tautes-heim.de
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen