Hier war er noch Besucher: Rem Koolhaas 2012 an der 13. Architekturbiennale in Venedig. Fotos: Torsten Seidel

Kurator Koolhaas

Nun ist es amtlich: Rem Koolhaas wird die nächste Architekturbiennale in Venedig kuratieren. Bis im Sommer 2014 bleibt ihm verhältnismässig viel Zeit.

Gerüchte wussten es schon, als die letzte Biennale noch lief: Rem Koolhaas wird die nächste, die 14. Architekturbiennale in Venedig kuratieren. Damit wird auch 2014 wieder ein praktizierender Architekt die grösste und wichtigste Architekturschau der Welt bestreiten, wie schon 2010 Kazuyo Sejima und 2012 David Chipperfield. An beiden Ausstellungen war der am 17. November 1944 in Rotterdam geborene Koolhaas mit einem Beitrag beteiligt, mancher Besucher hatte gar den Eindruck, der Niederländer hätte den mittleren Saal des Hauptpavillon auf den Giardini gepachtet. 2010 bekam er in Venedig den Goldenen Löwen für sein Lebenswerk verliehen.

Als Direktor Paolo Baratta nach der Sitzung seines Biennale-Vorstandes heute die Wahl bekannt gab, freute er sich darauf, dass Koolhaas seine Veranstaltung «umdenken» wird. Der Architekt sagte, er wolle «einen frischen Blick auf die fundamentalen Elemente der Architektur werfen», von wem, wo und wann auch immer, und versuchen, «etwas Neues über Architektur zu entdecken». Wir sind gespannt!

close

Kommentare

Miyuki Inoue 09.01.2013 21:23
Vorname von Sejima ist "Kazuyo" anstatt "Kazuo".
Urs Honegger 10.01.2013 11:24
Danke für den Hinweis. Ist jetzt im Text korrigiert.
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen