«Vexierbild zwischen Ecke und Stütze» – die Installation von Conen Sigl Architekten in Basel. Fotos: BAK

Architektur ist Kunst!

Conen Sigl Architekten aus Zürich erhalten den Schweizer Kunstpreis in der Kategorie Architektur. In Basel überraschen sie mit einer Installation, die architektonische Grundthemen im Kontext der Art Basel ausbreitet.

Wie jedes Jahr präsentiert das Bundesamt für Kultur parallel zur Art Basel die Preisträger des Swiss Art Award: 9 Künstler, 1 Kunstvermittlerin und 1 Architekturteam erhalten je den mit 25'000 Franken dotierten Kunstpreis für ihre Installation an der Ausstellung im Congress Center Basel. Dieses Jahr maulen wir für einmal nicht, Architektur sei doch keine Kunst. Wir schreiben nicht zum gefühlt zehnten Mal, dass man gute Architekten nicht daran erkenne, dass sie eine gute Kunstinstallation machen würden. Dieses Jahr finden wir: Die ausgezeichneten Architekten Maria Conen (1979) und Raoul Sigl (1978) schaffen es, die beiden Welten zu verbinden. Mit einer Rauminstallation, die architektonisches Sehen vermittelt und auch künstlerische Erwartungen befriedigt. Die Jury schreibt dazu: «Conen Sigl Architekten befassen sich in ihrer Rauminstallation mit den Grundelementen der Architektur: Decke, Boden, Wand und Stütze. Die gelungene Kombination dieser Elemente schafft einen stimmungsvollen Raum, in welchem die schwarzen Flächen in der Wahrnehmung ähnlich einem Vexierbild zwischen Ecke und Stütze pendeln. Die zentrale Stütze aus rohem Holz akzentuiert die Mitte und verbindet sich gleichzeitig durch den schwarzen Anstrich nach oben mit der dunklen Decke. Quadratische Öffnungen in dieser Decke öffnen den Blick in die Halle und binden die Umgebung geschickt ein. Die vier Grundelemente wirken so über ihre eigentliche, historische Funktion hinaus und verweben sich in einer interessanten Art zu einer reichen und vielfältigen Rauminstallation. Durch ein geschicktes Spiel zwischen Präsenz und Absenz vermitteln die Architekten ein überraschendes Raumgefühl. Ergänzt wird die Installation mit sorgfältig geschaffenen Plänen, in welchen die Bedeutung dieser Elemente in eigenen Projekten untersucht und dargestellt wird.» Wir zweifeln zwar, dass die Jury (ausser dem Architekten Andreas R...
Architektur ist Kunst!

Conen Sigl Architekten aus Zürich erhalten den Schweizer Kunstpreis in der Kategorie Architektur. In Basel überraschen sie mit einer Installation, die architektonische Grundthemen im Kontext der Art Basel ausbreitet.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?