Gewinnerprojekt von Moreau Kusuonki Architekten aus Paris.

And the winner is…

Aus 1715 Projekten hat die Jury des Wettbewerbs für das Guggenheim Museum in Helsinki nun gewählt: Der erste Platz geht an Moreau Kusuonki Architekten aus Paris. «Runner-up» der sechs Finalisten ist agps architecture aus Zürich/Los Angeles.

Der Wettbewerb war offen und anonym: 1715 Projekte aus aller Welt sind für den Neubau eines Guggenheim-Museums in Helsinki eingegangen. Sechs Finalisten hat die Jury gewählt, sie konnten ihr Projekt überarbeiten. Heute gab der Veranstalter bekannt, dass Moreau Kusuonki Architekten aus Paris den Wettbewerb für sich entscheiden konnten. «Runner-up» ist das Projekt von agps architecture aus Zürich/Los Angeles, welches das bestehende Hafengebäude ins Projekt integrierte.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen