Das Glossar versammelt 66 Begriffe von Akademisierung bis Zwischenraum.

Glossar als Glosse

Wer Architektur lehrt, braucht ein Vokabular. Die HSLU liefert ein Glossar, von Akademisierung bis Zwischenraum. Es ist kein Lexikon und das macht seinen Charme aus.

Heike Biechteler und Johannes Käferstein haben das Glossar als Resultat des zweiten «Symposiums für Architekturpädagogiken» zusammengetragen, das die Hochschule Luzern 2017 organisiert hat. Das Buch ist kein Lexikon und das macht seinen Charme aus. Man findet zwar einen Grundwortschatz, mit dem jede Architektin über ihr Werk spricht, etwa die Referenz, den Grundriss oder den Städtebau. Es fehlen aber gewichtige Begriffe wie Gentrifizierung, Nachhaltigkeit oder Verdichtung, ohne die die Architektur der letzten Jahrzehnte nicht erklärt werden kann. Auch sucht man vergeblich nach Schlagwörtern wie Partizipation oder Digitalisierung, die für die Planung heute unabdingbar sind. Die Auswahl der Wörter ist persönlich, nicht abschliessend. Das Glossar soll «Freiräume im Denken und Handeln ermöglichen», heisst es im Vorwort. Ludovica Molo fühlt ihre Amore der Architektur in «Bauch, Herz und Kopf», Kasia Jackowska fordert mehr Freiheit im «ETCS-Punkte zerstückelten Bildungscurriculum» und Felix W...
Glossar als Glosse

Wer Architektur lehrt, braucht ein Vokabular. Die HSLU liefert ein Glossar, von Akademisierung bis Zwischenraum. Es ist kein Lexikon und das macht seinen Charme aus.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch