Verlassene Wiese, verlassene Klinik: Hier wird der «Parco Viarno» geplant.

Lugano leistet sich einen Park

Im eingemeindeten Pregassona soll ein öffentlicher Park entstehen. Aus einem offenen zweistufigen Wettbewerb sind Westpol Landschaftsarchitekten und Demattè Fontana Architekten als Sieger hervorgegangen.

Lugano leistet sich einen neuen Park, und seine Dimensionen sollen sich sehen lassen: Mit über 25'000 Quadratmetern Fläche wird es sich um die zweitgrösste Parkanlage der Stadt handeln, fast so weitläufig wie der Parco Ciani am Seeufer. Anders als diese historische Freizeitanlage liegt der neue Parco Viarno aber nicht im Postkarten-Lugano, das sich entlang der Uferbucht von Paradiso nach Castagnola erstreckt, sondern im touristisch kaum erschlossenen Norden der Stadt, genauer: in der  2004 eingemeindeten Gemeinde Pregassona am Fusse des Monte Bré. Ein Park also nicht für den Fremdenverkehr, sondern für die Luganeser Stadtbevölkerung: Wo heute  ein verlassenes Klinikgebäude inmitten einer landwirtschaftlich genutzten Wiese steht, soll ein Ort der Erholung, des Spiels und des soziokulturellen Austausches für die stetig wachsende Wohnbevölkerung entstehen. «Il parco Viarno parla schwyzerdütsch», titelte sodann der Corriere ...
Lugano leistet sich einen Park

Im eingemeindeten Pregassona soll ein öffentlicher Park entstehen. Aus einem offenen zweistufigen Wettbewerb sind Westpol Landschaftsarchitekten und Demattè Fontana Architekten als Sieger hervorgegangen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch