Der Wald und die Stadt und das Klima

Der Wald in der Agglomeration erhält Aufgaben im Klimawandel. Dazu laden die Hochschule Muttenz und die Planergruppe Biebergeil am 26. Februar zu einem Waldnachmittag ein.

Wald – da haben wir tief eingeprägte Ideen von ländlichem Raum oder von den Alpen. In der rasant sich verstädternden Schweiz sollten wir uns neue Vorstellungen von Siedlung und Wald machen. Diese können auch Antworten geben auf den Klimawandel, bei dessen Bewältigung, gar Abbremsung, der Wald eine Rolle spielt. Das Institut für Architektur und die Gruppe Biebergeil um ein paar Aargauer Architekurbüros haben deshalb am 26. Februar einen Nachmittag organisiert, an dem im Campus der FHNW in Muttenz der neue Wald das Thema ist. Die Kulturgeschichte des Waldes wird ebenso verhandelt wie Landschaftsarchitekten konkrete Projekte vorführen. 

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen