Die Erweiterung des Kunstmuseums in Basel wird diesen April eröffnet. Fotos: www.christgantenbein.com

Zwei Museen in einem Jahr

«Die Projekte haben sich gegenseitig befruchtet». Der Architekt Emanuel Christ in der «BaZ» über den Neubau des Basler Kunstmuseums und die Erweiterung des Landesmuseums in Zürich, die beide im Laufe dieses Jahres fertig gestellt werden.

Mit der Eröffnung des erweiterten Kunstmuseums im April in Basel und der Erweiterung des Landesmuseums in Zürich im Sommer schliessen Christ & Ganzenbein gleich zwei Grossprojekte ab. «Die Projekte haben sich gegenseitig befruchtet», erklärt der Architekt Emanuel Christ in der «BaZ» (Artikel nur für Abonnenten zugänglich). Beide Projekte gemeinsam zu denken und gleichzeitig auch auseinanderzuhalten, sei eine intellektuelle Herausforderung gewesen.

Weitere Meldungen:

– Die Tissot Arena verspricht mehr Komfort – auch für Gehbehinderte. Doch nicht alle Betroffenen sind mit der Infrastruktur zufrieden, obwohl die rechtlichen Bestimmungen eingehalten werden, berichtet das «Bieler Tagblatt».

– Vor kurzem wurde der Rohbau der Mall of Switzerland fertiggestellt. Die Bauarbeiten sind dem Zeitplan voraus. Derweil macht man sich in der Stadt Sorgen, schreibt die «NLZ» (Artikel nur für Abonnenten zugänglich).

– «Die Schweiz besteht nicht nur aus Schmucktrucklis», spricht Benedikt Loderer zum diesjährigen Wakkerpreis im SRF. Mit der Auswahl habe die Jury die Zeichen der Zeit erkannt.

– Die Ausstellung «Nirvana: Wundersame Formen der Lust», die letztes Jahr vom Mudac in Lausanne konzipiert wurde, ist nun im Gewerbemuseum Winterthur zu sehen, berichtet der «Tages-Anzeiger».

– Die Identifizierung von Gebäuden auf Bildern des Flugpioniers Walter Mittelholzer zeigt Ergebnisse, schreibt die «NZZ» – das Resultat zuweilen unerwartet.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen