Erlenmatt: Einer der neu gestalteten Spielplätze in Basel. Fotos: erlenmatt-ost.ch

Kinderspielplatz-Design

In Basel sind verschiedene Spielplätze neu gestaltet worden. Die «Basler Zeitung» stellt sechs Beispiele vor und interviewt den Designer Günter Beltzig zum Thema.

Er ist überzeugt, dass die meisten Spielplätze gar nicht für die Kinder gemacht wurden: «Die meisten Spielplätze werden heutzutage von Landschaftsarchitekten gemacht. Und die machen halt in erster Linie einfach schöne Landschaften. Ein Landschaftsarchitekt hat mir einmal an einer Tagung gesagt, da habe er so einen wunderbaren Spielplatz gestaltet und die Kinder hätten anschliessend alles kaput gemacht. Aber das ist naheliegend. Wenn Kinder spielen, dann verändern sie den Spielplatz nach ihren Vorstellungen. Das ist doch nicht schlimm!»

Weitere Meldungen:

– Wohnen wird vor allem in den Städten immer teurer – wer weniger verdient, hat schlechte Karten, schreibt die «NZZ». Nun packen die Grünen das Thema auf nationaler Ebene an.

– International gefragtes Model und Head of Sales des Andermatter Tourismusresorts. Sara Collins bringt einen Hauch von Glamour ins Urner Oberland. Ein Bericht in der «NZZ».

– Die einen lehnen die geplante Umsetzung der kantonalen Kulturlandinitiative rundweg ab, für andere unterläuft der Entwurf den Auftrag des Volkes. Die «NZZ» berichtet.

– «Gebaute Liebschaften»: Die «NZZ» berichtet über die Publikation und die Werkschau «Amurs» zu den Bündner Architekten Bearth & Deplazes.

– Nach einer langen Vorgeschichte ist das Musiktheater Linz eröffnet worden. Das neue Opernhaus könnte das Gesicht der Industriestadt an der Donau nachhaltig verändern, meint die «NZZ».

– Die Sanierungen in Bern entpuppen sich als Publikumsmagnet. Viele nutzten das sonnige Wochenende, um den Fortschritt der Arbeiten zu beobachten. Der «Bund» berichtet.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen