Gebäude können mittels Volltextsuche oder nach Adresse gesucht werden.

Berner Bauinventar im Netz

Seit Anfang Jahr ist das Bauinventar der Aussenquartiere der Stadt Bern im Internet einsehbar, berichtet der «Bund». Unter www.bauinventar.bern.ch sind insgesamt 3468 Gebäude aufgeführt.

Seit Anfang Jahr ist das Bauinventar der Aussenquartiere der Stadt Bern im Internet einsehbar, berichtet der «Bund». Unter www.bauinventar.bern.ch sind insgesamt 3468 Gebäude aufgeführt. Der «Bund» hat mit dem stellvertretenden Denkmalpfleger Roland Flückiger über das Onlinearchiv gesprochen. «Wir haben zehn Jahre daran gearbeitet», so Flückiger. «Aber jetzt haben wir die beste Lösung: Die Daten sind als PDF-Datei greifbar, wir haben ein einheitliches Layout und eine Volltextsuche. Das ist sicher einzigartig in der Schweiz.» Der umfassende digitale Zugriff erleichtere den Denkmalpflegern die Arbeit und biete neue Nutzungsmöglichkeiten, ist Flückiger überzeugt. «Für die Forschung ist das phänomenal. Das Gesamtwerk eines Architekten in Bern lässt sich mit einer einzigen Suchanfrage erfassen.»

Weitere Meldungen:

- Viele Hausbesitzer würden gerne sanieren, scheuen sich laut der Zürcher FTP aber «vor der unnötigen Bürokratie», schreibt der «Tages-Anzeiger». Mit der 2009 lancierten Initiative «Umweltschutz statt Vorschriften» will die Partei das Bewilligungsverfahren vereinfachen.

- Die Evangelisch-Methodistische Kirche Bäreswil (ZH) will ihr altes Kirchengebäude durch einen Neubau ersetzen, meldet der «Tages-Anzeiger». Doch die kantonale Denkmalschutzkommission setzt sich für den Erhalt des Gebäudes ein.

- Die Website www.dialogshop.com verkauft Uhrenklassiker von Swatch aus den Jahren 1989 bis 1994. Die farbigen Armbanduhren haben den Erfolg der Schweizer Marke begründet, schreibt die «24 heures».

- Der «Tages-Anzeiger» porträtiert Max Steiner, dessen Herz für Pfahlbauer und andere Urkulturen schlägt. Er fertigt prähistorische Nutzgegenstände und erklärt Forschern die Machart von Ötzis Sandalen.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen