Alles läuft rund: Kreisel prägen das Strassenbild, werden aber kaum wahrgenommen.

Kreiselkunst

Die Zürcher Hochschule der Künste will den Blick für die Kunst des Kreisverkehrs schärfen. Im Rahmen der Diplomausstellung des Master Art Education nimmt sie Interessierte mit auf eine Carreise zu den runden Kreuzungen in der Region.

Der Kreisel verflüssigt den Verkehr. Autos, Velos, Mopeds, alles dreht sich um ein rundes Büschel Gras, eine Blumenpracht oder ein Kunstwerk. Kaum jemand nimmt davon aber je Notiz. Die Zürcher Hochschule der Künste will den Blick für die Kunst des Kreisverkehrs schärfen. Im Rahmen der Diplomausstellung des Master Art Education nimmt sie Interessierte mit auf eine inszenierte Carreise zu den runden Kreuzungen in der Region. Die ZHdK verspricht einiges: «Angeleitet von Experten des Bauwissens, der Fahrkunst und des Vermittlungshandwerks können Sie am eigenen Leib erfahren, wie viel ästhetische Zieh- und Fliehkraft eine vom Navi gesteuerte Lern-Kurve haben kann.» Für den Ausflug kann man sich unter kunstumfahren@gmail.com anmelden.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen