Poul Henningsen im Wohnzimmer mit der PH 5

Zum Geburtstag eine Artischocke in Rosé

Die Frage nach dem «guten Licht» beschäftigte Poul Henningsen zeitlebens. Seine Lampen beleuchten Räume weit darüber hinaus. Anlässlich seines 125. Geburtstags wird es nun eine Neuauflage dreier Modelle geben.

Im kommenden Jahr 2019 würde der dänische Designer seinen 125 Geburtstag feiern. Henningsen studierte an den Technischen Hochschulen in Frederiksberg und Kopenhagen, bevor er 1924 seine Zusammenarbeit mit Louis Poulsen begann. Der Beleuchtungshersteller widmet dem Designer nun eine Neuauflage dreier Lampen. Beginnend mit der «PH Artishoke», greift Poulsen das Design in Kupfer und Rosé auf, das Henningsen ursprünglich für die Deckenleuchte vorgesehen hatte. An der rosaféfarbenen Beschichtung der Artischockenblätter bricht sich das Licht in warmen Tönen. Entworfen hatte der Designer diese Kombination 1958 für ein Kopenhagener Restaurant. Zur Artischocke gesellen sich die «PH 5» und deren Mini-Variation. Die drei Schirme der Pendelleuchte sind aus Kupfer geformt, kombiniert mit verschiedenen Weissschattierungen. Das Metall ist zwar poliert, weiter aber nicht behandelt, sodass mit der Zeit eine Patinierung einsetzt. Es sind warme Farben für das skandinavische Design – entworfen bereits vor über sechzig Jahren von Poul Henningsen, der den Gerüchten nach in einer Kleinstadt ohne Elektrizität aufwuchs.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen