Zais Putter «Sabi».

Vom Schnee aufs Grün

Seit 2004 produziert die Firma Zai in Disentis Skis von Hand. Jetzt steigt die Manufaktur in den Golfmarkt ein und präsentierten den Putter «sabi», was auf Rätoromanisch «der Weise» bedeutet.

Seit 2004 produziert die Firma Zai in Disentis Skis von Hand. Jetzt steigt die Manufaktur in den Golfmarkt ein und präsentierten den Putter «Sabi», was auf Rätoromanisch «der Weise» bedeutet. Der Griff aus Rindsleder ist etwas dicker als Standardgriffe. Das soll den Händedruck minimieren und Verkrampfungen vorbeugen, was zu einer sichereren Bewegung führen soll. Der Kopf mit markierter Laufrichtung wiederum soll dem Spieler helfen, die richtige Laufrichtung zu finden. Zudem ist der «sweet spot», also der Punkt auf dem Schlägerblatt, wo der Golfball optimal getroffen wird, wesentlich grösser als bei anderen Puttern. So soll «Sabi» viele der kleinen Fehler verzeihen und die Anzahl Schläge pro Runde reduzieren – denn beim Einlochen hat sich schon mancher Golf-Crack blamiert. Wer sich das Gerät in Aktion anschauen möchte, kann das dieses Wochenende in Bad Ragaz an der PGA Seniors Open tun.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen