Manuela Pfrunders Entwürfe für die neue Banknotenserie.

Spät, später, 2015

Die neuen Schweizer Banknoten verspäten sich weiter: Mit der Fünfzigernote der neuen Serie sei frühestens im Jahr 2015 zu rechnen, teilte die Schweizerische Nationalbank heute mit.

Die neuen Schweizer Banknoten verzögern sich wegen technischer Probleme weiter: Mit der Fünfzigernote der neuen Serie sei frühestens im Jahr 2015 zu rechnen, teilte die Schweizerische Nationalbank heute mit. Die Entwürfe für die neue Banknotenserie wurden im November 2005 der Öffentlichkeit vorgestellt, 2008 wollte die Nationalbank ursprünglich mit der Produktion beginnen. Bereits nach ersten Produktionstests im Jahr 2010 war die Ausgabe auf Herbst 2012 verschoben worden. Im Herbst 2011 traten weitere technische Schwierigkeiten auf und im vergangenen Februar wurde der Termin für die Ausgabe der neuen Banknoten um mindestens ein Jahr hinausgeschoben. Die Sicherheitsdruck-Spezialistin Orell Füssli machte dafür Probleme bei einem Lieferanten verantwortlich. Nun also frühestens 2015 – damit sind die neuen Scheine bereits fünf Jahre verspätet. Die Halbwertszeit von Banknoten beträgt etwas mehr als zehn Jahre: Manuela Pfrunders Entwurf für die neuen Banknoten läuft Gefahr, der Produktions-Panne ins Messer zu laufen. Lesen Sie dazu den Kommentar «Sicherheit vor Ästhetik». 

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen