Der Riemenantrieb und die umhüllte Schaltung machen das Velo besonders wartungsarm. Fotos: Zak van Biljon

Pendler unter Strom

Wie man einen kräftigen E-Bike-Akku in einem schlichten Rahmen unterbringt, zeigt «Code» von MTB-Cycletech. Mit wartungsarmer Technik soll das Velo speziell für das Pendeln zur Arbeit taugen.

Zwischen all den die Trottoirs versperrenden Leih-Trottinetten ist der E-Bike-Boom leicht zu übersehen. Unterdessen ist jedes dritte verkaufte Fahrrad eines mit Elektroantrieb, zählte der Branchenverband Velosuisse zusammen. Dabei preschte die Schweiz im internationalen Vergleich um gut zehn Jahre vor, Pioniere wie Flyer oder Stromer trieben die Entwicklung voran. Die Schweizer Firma MTB Cycletech lanciert nun ein robustes Pendlervelo, das es auf die Strecke mit der Konkurrenz aufnehmen kann. Es fährt nicht nur auf städtischen Asphaltstrassen sicher, sondern eignet sich ebenso für Schotterwege. Das Modell ‹Code› unterstützt die Fahrerin je nach Ausführung bis zu 25 oder bis zu 45 Stundenkilometer, bei Letzterer gilt jedoch nicht nur Helm-, sondern auch Fahrausweispflicht. ###Media_1### «Ein Pendlervelo muss funktionieren. Vor dem Weg zur Arbeit bleibt keine Zeit zu mechen und zu justieren», sagt Ingenieur Martin Schütz. Ein Riemenantrieb verhindert schmutzige Finger und Hosenbeine. Zudem ist die Mechanik des vom deutschen Zulieferer Pinion hergestellten Getriebes umhüllt und damit «weg vom Dreck», so Schütz. Auch der Heckmotor kommt aus Deutschland: «Die Skepsis der Händler und Kunden gegenüber eigenen Entwicklungen ist zu gross. Sie vertrauen auf die etablierten Hersteller.» ###Media_2### Und wie bringt man nun den kräftigen Akku so unter, dass das Gefährt noch als Velo durchgeht? In einer eleganten S-Kurve schmiegt sich das Unterrohr an das Oberrohr und verschlankt so den Rahmen. Der nahtlose Übergang zum Akku und die nach innen gezogenen Kabel verleihen dem ‹Code› einen schnittigen Eindruck. Obwohl die Technik gut versteckt ist, sieht man dem E-Bike an, was es kann. «Die Rahmengeometrie definiert, wie man fährt», meint Martin Schütz. «Dabei soll die Form nicht zu designed aussehen.» Der Rahmen ist subtil, aber sauber gestaltet. Effizienz gilt auc...
Pendler unter Strom

Wie man einen kräftigen E-Bike-Akku in einem schlichten Rahmen unterbringt, zeigt «Code» von MTB-Cycletech. Mit wartungsarmer Technik soll das Velo speziell für das Pendeln zur Arbeit taugen.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?