Rafael Koutos Upcycling-Kollektionen werden in der Schweiz produziert. Fotos: Rafael Kouto | Jean-Vincent Simonet

Fallschirmträume

Der Tessiner Modedesigner Rafael Kouto verarbeitet Fallschirmstoffe und Altkleider zu Unisex-Kleidern. Seine neue Kollektion zeigt er an der 19. Mode Suisse Edition.

 

Koutos Couture-Kollektion ‹tra terra e cielo› ist Teil der digitalen Mode Suisse Edition.

Von Losone nach Prato, Huttwil und zurück ins Tessin: Die Upcycling-Kollektionen des Modedesigners Rafael Kouto legen keine weiten Strecken zurück. Wie die Wolle recycelt und zu Camouflage-Mustern verstrickt und gebrauchte Fallschirmstoffe zu Jacken verarbeitet werden, zeigte Kouto im Rahmen von REMADE. Seine neue Couture-Kollektion ‹tra terra e cielo› präsentierte er an der Mode Suisse, die derzeit digital stattfindet.

Die gebrauchten Textilien stellt der Textilverwerter TexAid für Rafael Kouto zusammen.

Der junge Tessiner ist übrigens Teil der Ausstellung ‹Wild Thing› im Museum für Gestaltung in Zürich. Wir haben darüber geschrieben und freuen uns, dass ‹Eigene Wege finden› pünktlich zur Eröffnung der Museen in der Märzausgabe erschienen ist.

Seine ungewöhnlichen Entwürfe werden in der Ausstellung ‹Wild Thing› im Museum für Gestaltung gezeigt.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen