Die Bank vor der Schreinerei Fotos: Rasmus Norlander

Auf roten Bänken lesen

Moritz Schmid hat für den Auftritt der Schweiz an der Leipziger Buchmesse eine Bank entworfen. Rot und auffällig soll die «Lesebank» an der Messe und im öffentlichen Raum der Stadt für die Literatur aus der Schweiz werben. Am Literaturfest am 8. März im Schauspiel Leipzig wird die Bank ihren ersten Auftritt haben, dort wo der Auftakt zur Buchmesse gefeiert wird. Wie kam es zu diesem Entwurf?

Moritz Schmid hat für den Auftritt der Schweiz an der Leipziger Buchmesse eine Bank entworfen. Rot und auffällig soll die «Lesebank» an der Messe und im öffentlichen Raum der Stadt für die Literatur aus der Schweiz werben. Am Literaturfest am 8. März im Schauspiel Leipzig soll die Bank ihren ersten Auftritt haben, dort wo der Auftakt zur Buchmesse gefeiert wird. Als Geschenk an die Stadt Leipzig, an verschiedenen Buchhandlungen und kulturellen Institutionen werden die rot eingefärbten Bänke über den Anlass hinaus genutzt werden. Wie kam es zum Entwurf? Moritz Schmid liess sich von den Bänken inspirieren, die müden Wanderern Rast anbieten. Doch interpretiert er sie neu: Die zweiteilige Sitzfläche und die Rückenlehne bestehen aus Flügelprofilen, die unterschiedlich skaliert sind. Eine Sitzfläche hätte eigentlich genügt, das zweite Flügelprofil braucht es fürs Sitzen nicht. Aber es lädt ein, sich richtig hinzusetzen, vermittelt, wie wichtig nicht nur die Funktion, sondern die richtige Proportion ist. Tatsächlich sitzt man bequemer mit dem leicht geneigten zweiten Brett, wie ein Test im Studio ergab. Eine einfache Tragstruktur, die auch an Picknicktische erinnert, hält die Flächen. Die reduzierte Form der Holzbank ist denn auch erstaunlich bequem - gerade so, dass man sich darauf gerne in ein Buch vertiefen möchte. Produziert wird die Serie von 40 Bänken von Röthlisberger, Gümligen. ...
Auf roten Bänken lesen

Moritz Schmid hat für den Auftritt der Schweiz an der Leipziger Buchmesse eine Bank entworfen. Rot und auffällig soll die «Lesebank» an der Messe und im öffentlichen Raum der Stadt für die Literatur aus der Schweiz werben. Am Literaturfest am 8. März im Schauspiel Leipzig wird die Bank ihren ersten Auftritt haben, dort wo der Auftakt zur Buchmesse gefeiert wird. Wie kam es zu diesem Entwurf?

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?