Rebberg «Clos de la Clochetta» bei Sion im Wallis.

Alles zur Trockenmauer

Die Trockenmauer verschwindet. Das veranlasste ihre Freunde zu einem Weckruf. «Trockenmauern» ist weit über eine Gebrauchsanleitung hinaus ein faszinierendes Buch zur Kulturgeschichte des ländlichen Raumes. Eine Lobrede.

Schaue ich Idyllen auf dem Land an, so sind sie oft von zu Mauern geschichteten Steinen gesäumt, mal kunstfertig, mal hilflos. Nun hat die Trockenmauer ihr Buch erhalten – erschöpfend, vielseitig, brauchbar. Auf fast 500 Seiten falten ein gutes Dutzend Autorinnen und Autoren die Geschichte, die Bedeutung und die Machart dieses Baus aus. Mich fasziniert wie ein Buch einerseits taugen kann als robuste und präzis gemachte Anleitung zu handfestem Tun von statischen Berechnungen bis zur Werkzeugkunde und andererseits Reiseführer sein kann in Geschichte und Kultur seines Gegenstandes. Mich fasziniert wie Polierwissen für die Schichter im selben Buch zusammengestellt wird, wie es Wandervorschläge zu Trockenmauer-Landschaften gibt. Hier war grosse Leidenschaft am Werk und sie fand noch ein Thema und noch eines vom englischen Übervater des Maurerhandwerks bis zum deutschen Professor, der der Trockenmauer eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Alpen zumutet. Marianne Hassenstein hielt die vielen Fäden zusammen; Christine Loriol besorgte das Konzept und die Redaktion und Hans Wild das Design. Er gab der faszinierenden Vielfalt um die geschichteten Steine ein erlesenes Buchkleid mit hunderten Zeichnungen und Fotografien. Auch wer mit Mauern nichts am Hut hat, muss sagen: Ein schönes Buch. Er wird es zur Hand nehmen und sich verlieren in den Steinen....
Alles zur Trockenmauer

Die Trockenmauer verschwindet. Das veranlasste ihre Freunde zu einem Weckruf. «Trockenmauern» ist weit über eine Gebrauchsanleitung hinaus ein faszinierendes Buch zur Kulturgeschichte des ländlichen Raumes. Eine Lobrede.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?