Die Kantonsschule Hardwald wurde zwischen 1969 und 1973 oberhalb des Oltner Bahnhofs aus dem Wald geschnitten. Fotos: Atelier Fontana

Reparierter Riese

Die Sanierung Kantonsschule Hardwald in Olten durch Batimo Architekten spart viele Tonnen CO2 ein und erhält einen bedeutenden Zeugen der Nachkriegsmoderne.

Die Kantonsschule Hardwald ist eine Wucht von einem Gebäude. Zwischen 1969 und 1973 haben die Architekten Marc Funk und Hans Ulrich Fuhrimann die Akropolis des Lernens über dem Bahnhof Olten aus dem Wald geschnitten und in den Felsen gesprengt. Rau und scheinbar unverwüstlich, ist Hardwald ein Paradebeispiel des Brutalismus. Doch dieser kam in die Jahre. Batimo Architekten haben den Riesen während sechs Jahren behutsam instand gesetzt (siehe Hochparterre 11/2017), während der Schulbetrieb weiterging. Einen Architekturwettbewerb gab es dafür keinen, und die Denkmalpflege sollte aus Kostengründen nicht dreinreden. Dennoch ist die Instandsetzung gelungen. ###Media_2### Brutalismus sanieren heisst Beton sanieren. Der Umbau bewahrt die spröde Kraft der Fassade. Stürze, Treppen und Brüstungen wurden nur mit Wasser gereinigt. «Der Dreck musste weg, die Patina wollten wir behalten», sagt Architekt Peter Trost. Bei wenigen Betonelementen war die Oberfläche nicht zu retten, also malten Spezialisten das Sichtbetonmuster auf. Gepinselter Beton widerspricht der Logik des Brutalismus. Aber das ist ein Wermutstropfen, mit dem man leben kann. Die Betonköpfe, die die Fassade durchlaufen, bleiben massive Wärmebrücken. Trotzdem spart die Sanierung zwei Drittel des Energieverbrauchs ein, den neu 54 Erdsonden decken. Die Fassade aus Cortenstahl musste ersetzt werden. An die rostige Vergangenheit erinnern nur noch die Türen bei den Eingängen. ###Media_3### Die räumliche Struktur ist unverändert. In den breiten Korridoren können die Schülerinnen und Schüler selbständig arbeiten, Gruppenräume sind nicht nötig. Die Architekten nutzen die grosszügige Erschliessung auch für den Luftwechsel fast ohne Technik. Deutlich sichtbar ist die Instandstellung nur im Hallenbad, das eingehend neu gebaut wurde. Ansonsten scheint die Zeit fast stehengeblieben zu sein. Und doch gingen die Eingri...
Reparierter Riese

Die Sanierung Kantonsschule Hardwald in Olten durch Batimo Architekten spart viele Tonnen CO2 ein und erhält einen bedeutenden Zeugen der Nachkriegsmoderne.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?