Das neue «werk» besucht Neu- und Umbauten von Museen.

Museum und Stadt

Die neue Ausgabe des «werk» macht eine Reise durch die Schweiz und bis nach China zu Museen, umgebauten und neugebauten.

 

Wie wichtig uns Kultur ist, wird uns in Zeiten der Pandemie bewusst. Deshalb besuchte die Redaktion des «werk» Museen und frägt in seiner neuen Ausgabe, was ihre Architektur für die Stadt bewirkt. Die Museumsdirektorinnen Fanni Fetzer und Dorothee Messmer diskutieren über die Rolle der Museen in der Gesellschaft. Axel Sowa schildert das Architekturdrama der Modernen Galerie in Saarbrücken. Der Aga Khan-Preis für Architektur ging 2019 an die ehemalige Perlentaucherinsel Muharraq in Bahrain. Manon Mollard berichtet über die erfrischend gewagte Initiative, mit dem Pearling Path gebautes Erbe und neue Architektur zu verbinden. Schliesslich stellt Roman Hollenstein den Museumsumbau Tai Kwun von Herzog & de Meuron im historischen Polizeihauptquartier von Hogkong vor. Im Novemberwerk schliesslich besucht Daniel Kurz in Genf Le Lignon, die grösste Wohnüberbauung der Schweiz, sorgfältig renoviert von Jaccaud Spicher. Kurz, der Redaktion ist eine vielseitige, lesenswerte Ausgabe gelungen. 

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen