Energie sparen im Bestand

Neubauten können schon in der Planung auf niedrige Energiekosten optimiert werden, bei bestehenden Gebäuden ist das Energiesparen wesentlich komplizierter. Am 29. Oktober findet zum Thema das Energieforum «Energie und Kosten sparen in bestehenden Gebäuden» statt.

Neubauten können schon in der Planung auf niedrige Energiekosten optimiert werden, bei bestehenden Gebäuden ist das Energiesparen wesentlich komplizierter. «Die Technik ist oft veraltet, anfällig und ineffizient, was in hohen Wartungs- und Energiekosten resultiert. Hier sind grosse Einsparungen möglich», schreibt die Zürcher Firma BMG Engineering und lädt am 29. Oktober 2013 zum Energieforum mit dem Thema «Energie und Kosten sparen in bestehenden Gebäuden». Die Veranstaltung zeigt Lösungsansätze für die Modernisierung der technischen Systeme und der Fassade des Gebäudes. Planer und Immobilienbesitzer berichten über ihre Erfahrungen in der Umsetzung und im Betrieb. Bund und Kanton stellen die regulatorischen Rahmenbedingungen vor. Es referieren unter anderen Vertreter von Novartis, der Empa und des Bundesamts für Energie.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen