Parmigiani Fleuriers «Tonda 1950» soll an den Stil der Fünfzigerjahre erinnern.

Ohne Brimborium

«Hersteller müssen sich gute Geschichten einfallen lassen, um ihre Uhren zu verkaufen», schrieben wir im Artikel «Uhren verticken» in Hochparterre 4/15. Heute erreicht uns eine Mail, die zeigt: Es geht doch noch ohne Markenbotschafter.

«Hersteller müssen sich gute Geschichten einfallen lassen, um ihre Uhren zu verkaufen», schrieben wir im Artikel «Uhren verticken» in Hochparterre 4/15. Heute erreicht uns eine Mail, die zeigt dass es doch auch noch ohne Markenbotschafter geht. Bild, Text, fertig. Die Haute-Horlogerie-Manufaktur Parmigiani Fleurier besinnt sich auf schlichte Formen. Die «Tonda 1950» soll an den Stil der Fünfzigerjahre erinnern, etwa mit Zeigern in der damals typischen Delta-Form. Für den Sommer ergänzen die Macher ihre Kollektion nun mit einer Reihe Armbänder im grafischen Technicolor-Stil, heisst es in der Pressemeldung. 

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen