Mit dem Tageslicht Award 2012 ausgezeichnet: Kirchner Museum in Davos. Fotos: Adrian Michael via Wikimeida

Friendly Dinosaurs

Das Kirchner Museum von Gigon/Guyer erhält den Tageslicht Award 2012. Das Museum La Congiunta von Peter Märkli den Ehrenpreis der Jury.

Der mit 100000 Franken dotierte Tageslicht Award 2012 geht ans Kirchner Museum von Gigon / Guyer Architekten. Das Haus feiert dieses Jahr seinen zwanzigsten Geburtstag. Auch der Ehrenpreis der Jury (20000 Franken) geht an ein Haus, das schon Patina angesetzt hat: ans Museum La Congiunta von Peter Märkli, eröffnet ebenfalls 1992.

Nicht dass es in der «Cuvée 2012» nicht genug aktuelle Bauten gehabt hätte, aber durchgesetzt haben sich Häuser mit ausserordentlichen Lichtlösungen und -stimmungen, die auch zwanzig Jahre nach der Fertigstellung noch überzeugen wie am ersten Tag. «Friendly Dinosaurs» eben, wie Jurymitglied Colin Fournier die beiden Bauten bezeichnete.

Die beiden Kunsthäuser könnten unterschiedlicher nicht sein und beweisen, dass die Offenheit des Preises «Reibungswärme» erzeugen kann: das eine so raffiniert, so stimmungsvoll, so elegant, das andere so kraftvoll, so roh, so archaisch.

Das Sonderheft «Lust auf Lumen und Lux - Was Tageslicht in der Architektur leisten kann» gibt Gelegenheit die beiden Bauten auf Augenhöhe zu vergleichen und dokumentiert die drei Finalisten Schulhaus Leutschenbach in Zürich (Christian Kerez), die Berufsschule in Gordola (Durisch & Nolli) und ein Ferienhaus auf der Rigi Scheidegg (Fuhrimann Hächler).

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen